Heimische Insekten

Es gibt fast 1 Million Insektenarten auf der Erde. Die meisten haben eine Größe von 1-20 mm. Die deutlich sichtbare Gliederung des Körperbaus sowie 6 Beine haben alle Insekten gemeinsam. Kopf, Brust und Hinterleib.
Für die Wahrnehmung der verschiedenen Umweltreize helfen ihnen die Haare die über dem Körper verteilt sind. Dieses Sinnesorgan reagiert auf Erschütterungen, Schwingungen, Gerüche, Feuchtigkeit und Temperaturen.
Je nach Ernährungsweise der verschiedenen Insekten sind die Mundwerkzeuge unterschiedlich ausgebildet. Sie werden zum saugen, stechen, lecken oder auch beißen angewendet.
Insekten sind auch als sehr gute Nachahmer bekannt um sich vor Feinden zu schützen, können sich einige von ihnen wie beispielsweise die Stabheuschrecke an einen Stängel oder Zweig so anpassen, dass ein Feind sie zwar sieht aber nicht als Nahrungsquelle erkennt.
Auch die Schwebefliege ist ein gutes Beispiel dafür. Sie färbt ihren Körper wie eine Biene, Wespe oder Hornisse um bei ihnen den Eindruck zu erwecken dazuzugehören.
Instagram

© insektenratgeber.de

Menü