Hausmittel gegen Obstfliegen, was hilft?

Jedes Jahr sobald es warm wird ist es das selbe Drama. Diese Obstfliegen die einfach überall herum sitzen und einen einfach nur damit Nerven. Denn wie so oft können Sie meist nicht so schnell analysieren woher die denn nun schon wieder kommen. Um die kleinen Tierchen los zu werden gibt es ganz einfache Hausmittel die man verwenden kann. Sie können eine beliebige Essigsorte zusammen mit einen Fruchtsaft mischen.
Wichtig dabei ist, dass die Obstfliege auf ihrem Köder keinen halt hat und “untergeht”. Dies können Sie gewährleisten indem Sie die  Oberflächenspannung mit einem kleinen Spritzer Spülmittel weg zu nehmen. Wenn Sie dies vergessen bringt der ganze Köder nichts für Sie sondern für die Obstfliegen die sich darüber freuen, dass Sie  ihnen eine Mahlzeit zubereitet haben. Einige mögen den Essiggeruch nicht besonders. In diesem Fall kann man auch eine Hefe-Zucker-Mischung zubereiten. Nehmen Sie einfach ein Päckchen Hefe, einen Löffel Zucker und lauwarmes Wasser. Verrühren Sie die Zutaten bis eine milchige Flüssigkeit entsteht. Auch hier dürfen Sie den Spritzer Spülmittel nicht vergessen.
Wenn Sie kein Essig oder auch keine Hefe im Haus haben sollten, können Sie sich auch eine eigene
kleine Obstfliegenfalle bauen. Nehmen Sie sich einfach eine Schüssel (egal welche Größe) legen Sie einen geschnittenen Apfel, Weintrauben oder ein anderes Obst hinein. Dann spannen Sie über die Schüssel Frischhaltefolie in die Sie kleine Löcher stechen. Die Obstfliegen werden hier den Weg nach innen finden aber den Weg nach draußen nicht. Sie haben also die perfekte Obstfliegenfalle gebaut.
Wenn in Ihrem Haushalt Kinder leben ist es vielleicht auch eine spannende Sache für die Entfernung der Obstfliegen eine bzw. zwei, drei Fleischfressende Pflanzen zu verwenden. Die Kinder können beobachten wie die Pflanze die Obstfliege schnappt sobald diese die Pflanze berührt und werden mit Sicherheit fasziniert sein wie so etwas funktioniert. Leider ist es so, dass so eine Fleischfressende Pflanze nur 1-2 Insekten pro Woche fressen kann.
Deshalb würde ich für die schnelle Hilfe immer ein Hausmittel oder die selbstgebaute Obstfliegenfalle empfehlen.

Obstfliegen beseitigen

Die kleinen schwarzen Fliegen zu beseitigen ist immer nicht so einfach. Jedes Jahr im Sommer sind sie wieder da und man fragt sich wie kann das eigentlich sein, liegt irgendwo etwas herum was diese Fliegen anzieht oder liegt im Mülleimer etwas.
Auf jeden Fall braucht ihr eine Lösung um diese kleinen schwarzen, nervigen Obstfliegen los zu werden. Sie können z. B. wie oben beschrieben eine natürliche Falle aus Hausmitteln bauen oder aber die nachfolgend aufgeführten Produkte verwenden.
Wichtig ist nur zu Wissen, dass Insektenspray nicht empfehlenswert ist. Hier ist es meist der Fall, dass durch den Sprühnebel auch die Arbeitsplatte oder vielleicht sogar in der Nähe stehende Lebensmittel benetzt werden können. Dieses Gift ist schädlich für den Menschen und auch Nutztiere beispielsweise Bienen und Wespen. Es sollte also meines Erachtens vermieden werden in der Wohnung Insektenspray zu verwenden.

Woher kommen eigentlich Obstfliegen?

Die meisten von euch haben sich bestimmt ziemlich häufig und vor allem in den Sommermonaten gefragt woher diese nervigen kleinen schwarzen Fliegen kommen. Ich werde es euch verraten. Ursprünglich kommen Sie aus den Tropen.
Mittlerweile haben Sie aber auch ziemlich gefallen daran gefunden in der Nähe unserer Wohnungen zu leben oder auch an Waldesrändern und feuchten Laubwäldern. Natürlich ist es auch oft der Fall, dass Sie die Obstfliegen bereits mit Ihrem Einkauf und den im Einkaufsmarkt gekauften Obst nach Hause bringen. Denn die Larven die sich häufig vom Fruchtfleisch des Obstes ernähren sind mit bloßem Auge nicht erkennbar. Natürlich legen Sie in der Zeit wo Sie bei Ihnen Leben auch Eier ab. Ein guter Ort dafür ist u. a. der Mülleimer. Denn dort sind für die Larven genügend Futterquellen um zu wachsen.
Wenn man einmal Obstfliegen in der Wohnung hat ist es sehr schwer diese wieder los zu werden deshalb auch weiter oben auf der Seite eine kurze Beschreibung dafür was man denn eigentlich dagegen tun kann.
Menü