Warum stechen mich Mücken mehr als andere?

Mücken besitzen sehr feine Sinnesorgane mit denen Sie ihre Blutquelle auf bis zu 50 Metern Entfernung wahrnehmen können. Aber woran liegt das eigentlich das Mücken den einen mehr und den anderen weniger stechen? 1. Liegt es am Kohlendioxid was der Mensch beim ausatmen ausscheidet 2. haben Wissenschaftler herausgefunden, dass Mücken sich auch an der Blutgruppe des Menschen orientieren und 3. werden beim schwitzen verschiedene Stoffe wie z. B. Harnsäure, Milchsäure und Amoniak produziert. Ein wichtiger Grund für die Anziehung sind auch die Hautbakterien die sich aber leider nicht von uns Menschen beeinflusst werden können.
Aus diesen Gründen kann ich euch sagen, dass z. B. schwangere Frauen lieber von Mücken gestochen werden als Nicht- schwangere Frauen weil diese mehr Kohlendioxid ausatmen da sie ja quasi für 2 atmen. Auch stechen Mücken lieber Menschen mit der Blutgruppe 0 anstatt Menschen die Blutgruppe A oder B angehören. Bei sportlichen Aktivitäten wie z. B. joggen produziert euer Körper sehr viel Milchsäure was Mücken auch sehr stark anzieht. Deshalb geht am besten direkt nach dem Sport duschen dann lässt auch dieser Stoff nach und ihr habt noch etwas Ruhe vor den Stechmücken.

Tipp:

Mücken werden von einem schwarzen T-Shirt mehr angezogen als von einem weißen.

Was kann ich gegen den Juckreiz tun?

Wenn ihr lieber Hausmittel anstelle von chemischen Mitteln verwenden wollt könnt ihr auf auf jeden Fall auf die Aloe Vera Pflanze zurückgreifen, Essig oder auch eine aufgeschnittene Zwiebel auf den Stich verreiben. Natürlich könnt ihr aber auch wenn es euch nichts ausmacht
auf chemische Mittel zurückgreifen wie z. B. Cremes oder Gels (Antihistaminika). Diese mindern die Wirkung des Histamins und lindern den Juckreiz und die Quaddelbildung. Wenn ihr allerdings sehr stark auf Mückenstiche reagiert könnt ihr auch eine niedrig dosierte Kortison Salbe auftragen (nur kurzfristig).

Tipp:

Den Stich nicht aufkratzen denn dadurch können Krankheitserreger in den Körper gelangen und die Stelle kann sich entzünden.

Wie kann ich mich vor Mücken schützen?

Natürlich gibt es verschiedene Möglichkeiten Mücken zu vertreiben. Einige werde ich euch hier in einem kleinen Beitrag mitgeben. Probiert es einfach selbst aus. Wenn ihr im Garten oder auf der Terrasse sitzt eine Citronelle-Mückenschutzkerze darf da nicht fehlen. Tomatenpflanzen sind quasi ein Wundermittel gegen die kleinen Blutsauger da sie diesen Geruch ganz und gar nicht mögen.
 Ätherische Öle wie z. B. Lavendel, Zitrone, Eukalyptus oder Weihrauch könnt ihr ebenfalls auf euren Tisch auf der Terrasse oder im Garten stellen um die kleinen Sauger zu verjagen. Wichtig ist auch, dass ihr beim öffnen eures Fensters das Licht ausgeschaltet habt oder einen Insektenschutzvorhang um das eindringen der Insekten zu verhindern.
Menü